Checkliste: Countdown zum Umzug

Drei Monate vor dem Umzug

  • Bestehenden Mietvertrag der alten Wohnung kündigen
  • Genauen Zeitpunkt für den Umzugstermin festlegen
  • Urlaub beim Arbeitgeber beantragen
  • Möbel organisieren und bestellen: Was wird neu gekauft, was wird mitgenommen aus der alten Wohnung?
  • Renovierungsmaßnahmen für neue und alte Wohnung planen und ggf. Handwerker, beauftragen
  • Angebote von Umzugsspeditionen vergleichen bzw. sich um Umzugshelfer kümmern
  • Keller, Dachboden und Garage entrümpeln und Termine für Sperrmüll organisieren
  • Ggf. Abos, Telefon, Mitgliedschaften, Versorger, Kabelanschluss, DSL kündigen und Versorger informieren um einen Termin zum Ablesen der Zählerstände zu vereinbaren
  • Beim Umzug mit Kindern, sich um neue Schule informieren und Sprösslinge anmelden; außerdem nach Lehrplan erkundigen

Ein Monat vor dem Umzug

  • Die Neue Anschrift Bekannten/Freunden/Verwandten mitteilen
  • Ggf. Ummelden bei Vertragspartnern (Versandhändler, Telekommunikationsanbieter, Verbände, Kundenclubs, Verlage etc.)
  • Für die neue Wohnung Einrichtungsplan erstellen
  • Wenn vorhanden, Garten der alten Wohnung auf Vordermann bringen
  • Bei Umzug auf eigene Faust: Umzugstransporter organisieren und Termin vereinbaren
  • Die Durchgänge wie zum Beispiel Treppenhäuser, Türen, Fahrstühle für Umzug ausmessen (Ob die Möbel durchpassen)

Zwei Wochen vor dem Umzug

  • Gardinen und Teppiche reinigen oder notwendige Änderungen für neue Wohnung vornehmen
  • Zuvor vereinbarte Termine mit Handwerkern schriftlich bestätigen lassen
  • Mit bisherigem Vermieter die Heizkostenabrechnung abklären
  • Einrichtung einer Halteverbotszone für Umzugsfahrzeug beantragen (entweder direkt bei der zuständigen Gemeinde oder über die Spedition)
  • Für die Wohnungsübergabe mit Vermieter Termin vereinbaren und Übergabeprotokoll vorbereiten
  • Verpackungsmaterial wie Luftpolsterfolie, Decken, Umzugskisten sowie Transporthilfen wie Rollbretter und Sackkarren organisieren
  • Abdeckung für empfindliche Böden und Gegenstände besorgen
  • Antrag stellen bei der Deutschen Post für Nachsendeservice

Eine Woche vor dem Umzug

  • Alles was Sie bis zum Umzug nicht mehr benötigen in Kartons packen
  • Lebensmittel aufbrauchen
  • Kühlschrank und Kühltruhe abtauen
  • Zustand der neuen Bleibe zusammen mit dem Vermieter überprüfen
  • Zählerstände kontrollieren und alles schriftlich notieren und aufbewahren
  • Termine von Handwerkern, Babysittern, Helfern, Spedition, etc. bestätigen lassen
  • Erste-Hilfe-Kasten, Werkzeug, Tiernahrung, Babybedarf und alles Notwendige am Umzugstag in einen Karton verstauen
  • Neue und bisherige Nachbarn informieren

Ein Tag vor dem Umzug

  • Letzte Gegenstände in Kartons packen (Putzutensilien separat)
  • Pflanzen mit Wasser versorgen und umzugssicher verpacken
  • „Überlebenskoffer“ mit allen Sachen für den ersten Tag in der neuen Wohnung packen (Waschzeug, Kleidung, Hausapotheke, Lebensmittel)
  • Umzugsfahrzeug abholen und eventuell Probe fahren
  • Wenn möglich schon erste kleine Möbel in den Umzugswagen einladen
  • Verpflegung (Getränke und Essen) für Umzugshelfer organisieren
  • Persönliche Unterlagen sowie Wertvolles an vertrauenswürdige Personen übergeben oder selbst in die neue Wohnung bringen

Am Umzugstag

  • Treppenhaus (neu und alt) auf Vorschäden überprüfen und nach dem Umzug reinigen, kontrollieren ob in der alten Wohnung nichts vergessen wurde
  • Alte Wohnung sauber machen und mit Übergabeprotokoll an Eigentümer übergeben
  • Funktionierende Beleuchtung in der neuen Wohnung montieren
  • Kleines Dankeschön für die Speditionshelfer bereithalten und Einladung für die restlichen Helfer aussprechen

Nach dem Umzug

Bei Umzug per Spedition:

  • Behörden informieren (Einwohnermeldeamt, Finanzamt, Kfz-Zulassungsstelle, ggf. Agentur für Arbeit, Sozialamt, BAföG-Amt)
  • Eventuelle Schäden der Speditionsfirma melden

Bei berufsbedingtem Umzug:

  • Belege zu allen umzugsbezogenen Kosten sammeln und bei der Steuerklärung geltend machen
  • Sich bei den Helfern mit einer Kleinigkeit bedanken 

 

Autorin: Sophie Pixis

Chat via Whatsapp