10 Empfehlungen für das Packen von Umzugskartons

Mann tragt Kartonboxen

10 Empfehlungen für das Packen von Umzugskartons

Es lohnt sich, den Hausrat vor dem Verpacken in Kartons genau auszusortieren. Auf diese Weise können…

Checkliste: Umzugskisten packen

1. Erst einmal aussortieren

Es lohnt sich, den Hausrat vor dem Verpacken in Kartons genau auszusortieren. Auf diese Weise können Sie in Zukunft bestimmen, was Sie wirklich brauchen, anstatt unnötige Kartons zu schleppen.

2. Zeitpunkt und Packreihenfolge

Dinge, die nicht mehr benötigt werden, sollten zuerst eingepackt werden. Dazu gehören Kleidung ausserhalb der Saison, Bücher oder Brettspiele. Mit dem Packen dieser Kartons sollten Sie eine Woche vor dem Umzug beginnen.

3. Kartons bedacht einpacken

Raum für Raum zu packen ist die beste Strategie beim Packen von Kisten. Betrachten Sie zunächst die notwendigen Gegenstände für jeden Raum in der neuen Wohnung. Beispielsweise sollte eine Kaffeemaschine leicht zu finden sein – so können Sie in den neuen vier Wänden genüsslich Ihren Kaffe geniessen.

4. Kartongrösse und Stabilität

Es gibt im Fachhandel für verschiedene Bedürfnisse geeignete Kisten – zum Beispiel für besonders schwere Gegenstände oder Zerbrechliches. Stabile Umzugskisten können nicht so einfach einreissen. Ausserdem ist die Grösse der Umzugskartons wichtig: Denn im Transporter können Kisten, die die gleiche Grösse haben, sicherer und besser gestapelt werden.

5. Zu schwere Kartons

Kisten, die voll bepackt sind und die man nicht mehr schliessen kann, können nicht gut gestapelt werden und zudem sind sie schwer zu tragen. Idealerweise sollte ein Umzugskarton maximal 20 Kilo Gewicht haben.

6. Verpacken von Büchern

Mann tragt Umzugskarton mit Buechern

Man sollte für den Transport von Büchern sogenannte Bücherkisten verwenden. Denn diese haben verstärkte Böden und Wände und halten hohem Gewicht stand. Achtung: Die Kisten sollten aber trotzdem 20 Kilogramm nicht überschreiten. Hilfreicher Tipp: Legen Sie die Bücher am besten Buchrücken an Buchrücken in die Kiste, denn so können die Bücher nicht ineinander fallen und sich gegenseitig beschädigen.

7. Zugang zu den Grifflöchern freilassen

Wenn die Grifflöcher durch den Inhalt der Kisten versperrt sind, lassen sie sich nicht mehr so leicht anpacken. Deshalb sollte man während des Packens unbedingt darauf achten, dass die Grifflöcher freibleiben.

8. Richtiges Packmaterial

Das Füll- oder Packmaterial verhindert, dass der Kartoninhalt nicht beschädigt wird. Das kann beispielsweise Kleidung, Geschirrtücher, Luftpolsterfolie oder auch Zeitungspapier sein. Achtung: Die Zeitung kann durch die Druckerschwärze eventuell abfärben.

9. Gegenstände bruchsicher einpacken

Zerbrechliche Gegenstände müssen unbedingt in Luftpolsterfolie eingepackt werden. Dazu müssen Kartons mit stabilisierendem Einsatz verwendet werden. Packpapiere eignet sich gut, um die Lücken im Karton auszufüllen. Ausserdem können Sie die Kartons, die mit fragilem Inhalt beladen sind markieren, dies bietet noch mehr Sicherheit für Ihr Umzugsgut.

10. Beschriftung der Kisten

Die Beschriftung auf den Umzugskisten ersparen Zeit und Kraft. So kann dafür gesorgt werden, dass die Kartons in der neuen Bleibe gleich in die richtigen Zimmer abgestellt werden.

Das könnte Sie auch interessieren:
Entsorgung

FAQ:

Wie viele Umzugskisten benötigt man für eine Vier-Zimmer-Wohnung?
Man braucht in etwa 60 Kartons für eine Vier-Zimmer-Wohnung mit vier Personen.
Sie können sich auch die ganze Arbeit sparen, indem Sie die Profis vom Umzugsfuchs beauftragen.
Wir helfen Ihnen gerne mit Rat und Tat, Ihren Umzug reibungslos durchzuführen. Rufen Sie uns doch gleich an, wir freuen uns auf Sie!

Wann ist der richtige Zeitpunkt, um Umzugskisten zu packen?
Die ersten Kartons sollten circa 1 Woche vor dem eigentlichen Umzug fertig gepackt sein. Zuerst sollten Sie die Gegenstände in Kisten verpacken, die Sie vor dem Umzug sicherlich nicht mehr brauchen. Das könnten beispielsweise Schlittschuhe, Bücher oder Kleider sein.

Wie sollte man Schuhe beim Umzug einpacken?
Es ist empfehlenswert, Schuhe mit altem Papier oder Socken auszufüllen und in Kartons zu packen. Achten Sie darauf, dass sich keine spitzen oder scharfen Gegenstände in den Umzugskartons befinden. Denn so besteht die Gefahr, dass die Schuhe beschädigt werden.

Das könnte Sie eventuell auch interessieren:
Umzugsfuchs

Chat via Whatsapp